Versorgungsbeispiele

Hemiparese (Zustand nach Hirnblutung)

Der Patient kam mit einem Fußheber (Kunststoff) und einer konfektionierter Knieorthese (Softec Genu) in unser Haus.

Das Ziel der entlassungsbedingten Versorgung (Neuro-Reha) war zum einen der Ausgleich der totalen Fußheberschwäche als auch die Kontrolle des Kniegelenkes zu ermöglichen und vor allem das Überstrecken zu verhindern.

Wie im Video zu erkennen, waren diese Versorgungen mehr als unzureichend.

Daraufhin entschlossen wir uns, den Patienten mit einer Ganzbeinorthese neu zu versorgen.

 

Diese hatte folgende Ziele:

  • Tonusreduzierung
  • Gewährleistung der Fußhebung
  • Stabilisierung des Kniegelenkes
  • gute Handhabung und Tragekomfort der Orthese

Durch eine sensomotorische Fußbettung, spezielle Knöchel- und Kniegelenke sowie einer besonderen Kohlefaserkonstruktion, welche eine sehr hohe Stabilität bei gleichzeitig geringem Gewicht ermöglicht, haben wir das uns gesetzte Ziel erreichen können. 2012 wurden wir aufmerksam auf die sich ergebenden Möglichkeiten durch funktionelle Elektrostimulation (FES). Im gleichen Jahr erfolgte die Zertifizierung durch die Firma Bioness. Sofort kam uns in den Sinn, das L300 bei dem im Video gezeigten Patienten zu testen. Nach erfolgreich absolvierten Screenings stand für den Patienten sehr schnell fest, dass das NESS L300 seine Ganzbeinorthese ablösen sollte.

Wichtiger Hinweis:

Die Möglichkeit einer Versorgung mit funktioneller Elektrostimmulation (FES) setzt immer einen erfolgreich verlaufenden Test (Screening) voraus.


Schlaganfall (Apoplex)

Das folgende Video zeigt eine Patientin mit einer Halbseitenlähmung (Parese) der linken Körperseite nach einem Schlaganfall (Apoplex). Ziel war es, das Gleichgewicht zu verbessern, Kniegelenk zu Stabilisieren, Muskulatur zu kräftigen und darauf hin ein physiologisches Gangbild zu erreichen. Durch Nutzung des Ness L300 konnte nachgewiesen werden, dass sich durch die Elektrostimulation, die muskuläre Funktion der unteren Extremität wieder herstellen ließ.

Das Gleichgewicht und Gangbild verbesserten sich deutlich.


Lassen Sie sich jetzt unverbindlich beraten 0 34 71 | 32 98 0 oder schreiben Sie uns eine E-Mail.