Prothesen im Bereich des Kopfes

Versorgungen im Bereich des Kopfes sind für betroffene Menschen aufgrund des Defektes und der daraus folgenden Entstellung des Erscheinungsbildes von höchster Wichtigkeit.

Verschiedene Defekte im Bereich des Kopfes/Gesichtes durch angeborene Fehlbildungen, Unfälle (z.B. Verbrennungen) oder Erkrankungen (z.B. Tumore) werden bei uns mit einer Epithese aus Silikon ersetzt.

Während Prothesen aktive Körperersatzteile sind, dienen Epithesen dem ästhetischen Ausgleich von Körperdefekten. Obwohl die plastische Chirurgie mittlerweile erstaunliche Ergebnisse erzielt, erreicht diese bei einigen Patienten auch ihre Grenze - spätestens jetzt kommen wir ins Boot.

Speziell Nase, Ohren und zum Teil Augen werden von uns aus Silikon so angepasst, dass sie absolut unauffällig und ergänzend sowie pflegeleicht sind.

Ohr-, Nasen- oder Augenepithese werden unterschiedlich befestigt. Eine Variante ist die anatomische Verankerung durch Hinterschneidungen (z.B. Augenhöhle) oder das Befestigen der Epithese mit einem Hautkleber, die andere Variante ist das Befestigen der Epithese mit Magneten oder sogenannten Clips. Die Magneten oder Clips werden auf einem vorher operativ in den Knochen eingesetzten Implanat befestigt bzw. fixiert.


Versorgungsbeispiele am Kopf


Lassen Sie sich jetzt unverbindlich beraten +49 (0) 3471 | 32 98 0 oder schreiben Sie uns eine E-Mail.